Schwangerschaftsmassage

Schwangerschaftsmassage

Sie genießen mit ihrem Baby  intensive Erholung in Zweisamkeit.
So bereiten Sie Ihrem Kind einen entspannten Weg in die Welt.

  • Die Schwangerschaftsmassage ist die Wohlfühlmassage für Mutter und Kind
  • Sie ist ab dem 3. Schwangerschaftsmonat möglich, sofern keine Risikoschwangerschaft vorliegt. Im Idealfall fragen Sie Ihren Gynäkologen und lassen sich eine Bescheinigung ausstellen. Einen Vordruck für Ihren Arzt finden Sie auch am Ende dieser Seite.
Die Schwangerschaftsmassage

Die Schwangerschaftsmassage wird auch perinatale Massage genannt. Sie ist speziell an die Bedürfnisse sowohl der werdenden Mutter, als auch des wachsenden Kindes angepasst.

Massiert wird in bequemer Seitenlage, wodurch Sie die Behandlung auch im fortgeschrittenem Schwangerschaftsstadium genießen können. Eingekuschelt in eine Decke beginnt die Schwangerschaftsmassage am Kopf.  Für die folgenden sanften Knetungen und Streichungen des Körpers benutze ich wahlweise pflegendes Kokosöl oder Mandelöl. Verwöhnt werden dabei nicht  nur der Rücken, die Arme und Hände. Auch die Beine und Füße werden durch Streichungen leichter und lockerer.

Sobald Ihr Bauch mit kreisenden Streichungen massiert wird, erfährt  Ihr Baby direkt die wohltuende Wirkung der Schwangerschaftsmassage.

Schwangerschaftsbeschwerden lindern

Der Körper verändert sich während der Schwangerschaft. Das zusätzliche Gewicht und die hormonellen Veränderungen bewirken eine andere Körperhaltung. Demzufolge reagieren insbesondere Muskulatur, Kapseln und Sehnen häufig mit Verspannungen.

Verspannte Muskulatur lockert sich durch die Massage. Hierdurch steigert sich das Wohlbefinden der werdenden Mutter. Das heranwachsende Baby spürt die Entspannung genauso wie die Mutter, wodurch die Ausschüttung von Stresshormonen für beide reduziert wird.


Ein EInblick in die Massage & wichtige Informationen

Die Schwangerschaftsmassage ist eine entspannende Massageform für Mutter und Kind. Während der Anwendung achte ich darauf, dass Sie beide sich wohlfühlen und die wohlige Entspannung noch lange Zeit nach der Behandlung nachwirken kann.
Ich unterlasse Zug an den Gelenken. Auch umgehe ich die mit der Schwangerschaft in Verbindung stehenden Akupressurpunkte. Den Kreuzbeinbereich spare ich während der Massage komplett aus.

Ich weise darauf hin, dass Massagen während der Schwangerschaft umstritten diskutiert werden.
Damit Sie die Massage sorglos genießen können, bringen Sie bitte sowohl Ihren Mutterpass, als auch das Einverständnis Ihres Facharztes mit.

Ein vorbereitetes Formular für Ihren Facharzt finden Sie hier.

Beitragsbild © Pixabay